The following links may help navigating this page
No Feed Found
No Feed Found

Das Stop-Schild · 29.05.09

Jetz is mal STOP!

(via netzpolitik)


Wat'n? Dit schon wieder? · 29.05.09

Heute habe ick zum ersten mal dis vergnuegen auf einen alten eintrag von mir verweisen. Wenn man wat vernuenftiges zitieren will, muss man sich selbst zitieren, gell?! Es geht um "Zigarettenschachteln von 2010 an mit Schock-Bildern". Mein beitrag dazu stammt aus dem jahre 2004 und ist ebendann am 23. Oktober erschienen. Manche dinge leben eben laenger ... als, zum beispiel, raucher.

chocolatebar advertismentwodka advertismenta gas station advertisment

Ick bitte dit schlechte englisch von seiner zeit zu entschuldigen.


Periodic Table of the Operators · 29.05.09

Periodic Table of the Operators

Erfolg fuer v. d. Leyen · 28.05.09

Chinesische Verhaeltnisse

Erste erfolge fuer Ursula von der Leyen und ihr netzsperrengesetz: Fahrradeinzelhandel wieder im Tritt: Umsatz 2008 um 5,2% gestiegen. Das sind ja schon fast chinesische verhaeltnisse! Gratulation!


Pimp Your Day · 28.05.09

For a culturally improved day I recommend an Image Query for "Arbeiter Illustrierte Zeitung" because "John Heartfield" made a whole lot of the cover art of "Arbeiter Illustrierte Zeitung" back in the 1930ies.


CDU fuer totes Holz? · 27.05.09

Im sehr lesenswerten kulturmagazin perlentaucher.de hat Thierry Chervel was beobachtet, was mir bisher verborgen blieb, aber was, wenn nicht komplett, so doch in teilen was schluessiges hat: Die CDU profiliert sich als Anti-Internetpartei. Ob die ursachen immer richtig diagnostiziert sind, mag ich nicht entscheiden. Die symptome sind jedenfalls fein beobachtet. Die beschriebene rolle der F.A.Z. ist mir zum beispiel auch schon aufgefallen.


Einbruch auf der ganzen Linie · 26.05.09

SPIEGEL ONLINE: Zum Beispiel: Sinnvolle, zielgerichtete Ermittlungsarbeit?
Von der Leyen: Bitte, jetzt nicht wieder alles von vorne.

So endet das interview. Frank Patalong und Hilmar Schmundt haben heute bei SpiegelOnline die Familienministerin von der Leyen zu Gast und ... ick wuerd ja sagen ... lassen die sonst so PR-ge-streamlined-te dame krachend einbrechen. "Bloß jut, dass das keiner liest." wird sich die ministerin sagen.

Ein vergnuegen, das zu lesen, auch wenn ich immer noch nicht glaube, dass das noch viel aendert. Es geht freilich schlag auf schlag weiter. Morgen ist die bereits erwaehnte anhoerung des wirtschaftsausschusses des bundestages zu dem kritisierten gesetzentwurf. Bis dahin koennten wir noch die 100k schallmauer an mitzeichnern knacken. Das muesste aber bis 9:00Uhr morgen frueh geschafft sein, denn danach wird der petitionsserver fuer wartungsarbeiten runtergefahren. Diesmal bin ick wirklich kein schelm und denke nichts boeses. Manchmal ist es eben so.


Warum mach ick dit eigentlich? · 25.05.09

Familienministerin stopptIhr habt ja schon jemerkt, dass ich die seiten hier einstweilen zur kampagnen-kolumne umfunktioniert hab. Ick bin auch schon gefragt worden warum. Also will ich es kurz erklaeren. Die bundesregierung plant ein gesetz zur "erschwerung" des zugangs zu kinderpornografie. Einige leute, Ich ebenfalls, haben sachliche kritik an diesem vorhaben der bundesregierung, hier speziell des familien-, wirtschafts- und des justizministeriums formuliert und haben auch wege beschrieben, wie es besser laufen kann.

Zum gesetzentwurf folgendes: Den gesetzesentwurf koennte man allein schon als frechheit betrachten. Das kapitel "Begruendung" strotzt vor irrefuehrenden verzerrungen, das gesetz selbst will eine polizeibehoerde zu ermittler, anklaeger und richter in einem machen. Kein richter, keine transparenz, "Gewaltenteilung? Nie gehoert" und bei all dem, haben die kritiker, darunter wuchtige verbaende, ihre verdammtnochmal berechtigte kritik sachlich vorgebracht.

Und was ist der dank? Auf die kritik wird keine sekunde eingegangen. Die arroganz der macht verbietet das. Man hat ja die mehrheit, man bringt das machwerk schon durch. Die mindestens verdrehten zahlen und phantastischen 'argumente' werden einfach wieder und wieder vorgebracht. Kein kritikpunkt wird auch nur erwaehnt. Man koennte auch gegen eine wand kritisieren. Bis hierhin koennte man noch sagen "Is halt demokratie. So laeuft debatte. Selber kreischen und und die andern nich kreischen lassen. Schaust Du keine talk shows?"

Aber ... man war sich als bundesminister auch nicht zu fein, weite teile der kritiker in die "child-porn-supporter"-ecke zu stellen. Eine praktik, die die minister selbst inzwischen eingestellt haben. Aber bis zum heutigen tag wird das unwuerdige geschaeft von einer selbsternannten kinderlobbybude betrieben, mit denen eine verbindung zu haben, die feinen minister natuerlich ablehnen.

Und genau hier hoert der spass dann auf. Hier fang ich an, deren verhalten persoenlich nehmen. Ick lasse mich von diesen leuten und ihren nuetzlichen idioten, die im BILD-zeitungsstil ueber land ziehen, nicht in die paedo-ecke stellen und obendrauf noch fuer bloed verkaufen. Von keinem, und schon gar nicht von denen. Das ist dann auch der grund, warum ich kosten auf mich nehme, um die dinge gerade zu ruecken, oder zumindest dabei zu helfen - auch wenn ich es eigentlich leid bin.

Was ihr jetzt machen koennt, habe ich bereits erwaehnt. Zuerst: Informiert euch. Lest. Versucht zu verstehen, worum es in der sache geht.

Wenn Ihr dann eine meinung habt, koennt ihr ueberlegen, ob ihr die e-petition noch unterschreiben wollt, um vielleicht der 100.000ste mitzeichner zu werden. Und ihr koennt natuerlich weitersagen, mit was fuer leuten wir es hier zu tun haben ...

Bisher zum thema hier erschienen:


Uninformiert -> Uniformiert · 24.05.09

TED Umfrage - Wer soll Bundespraesident werden ...

Sagt mal, ist das zufall, dass die worte 'uninformiert' und 'uniformiert' klanglich so nah beisammen liegen? Manchmal moechte man nicht an zufall glauben. Wenn man sich, nur mal so als beispiel, die nachrichtenformate deutscher privatsender in radio und fernsehn ansieht, denkt man doch oft 'uninformiert', oder? Und wenn man sich dann ansieht, was bei ihren TED-abstimmungen zur bundespraesidentenwahl rauskommt, denkt man 'uniformiert', oder etwa nich?

Vielleicht sollten wir nicht nur ueber die 'uniforme' masse, sondern auch ueber die 'uninforme' masse reden. Wird ja in PR- und Lobbykreisen sicher schon laengst gemacht.


Nicht Jugendfrei · 22.05.09

Gesperrt

Bist du jugendliche(r)? Dann solltest du hier nicht weiterlesen! Denn jugendschutzprogramm.de konstatiert: "Die Seite feuerhake.unverkaeuflich.net ist bereits in unserem Filter enthalten und wird als 'Standard gesperrt' eingestuft." Genau! Geht lieber zu bild.de, denn "Die Seite bild.de wird von uns für unbedenklich gehalten." Na dit nehm ick dann mal als kompliment, wa?!

Adenauer unterschreibt Grundgesetz

Ach so, ... der da oben unterschreibt das grundgesetz. Ihr koennt auch was unterschreiben. Wer die petition noch nicht mitgezeichnet hat, kann das noch nachholen. Und morgen - apropos grundgesetz - kann mensch auf eine grundgesetzlesung in seiner naehe gehen ... morgen feiert naemlich das grundgesetz 60. geburtstag ... ich hoffe die lesen da nur die grundrechte und nicht das staatsorganisationsrecht.

(via fefe)


Shark Attack Hat - Kid Couture · 22.05.09

Shark Attack Hat

(via boingboing)


Netzsperren Stand der Dinge · 22.05.09

Einer, ueber den ich mich sehr geaergert habe, ist zurueck auf der politischen buehne. Nicht in der gleichen gewichtsklasse wie ehedem, aber er teilt wieder aus: MdB Joerg Tauss. Wenn er uns blos seinen gottserbaermlichen abgang erspart haette. Er waer so wichtig gewesen, in den letzten wochen. Aber wie auch immer: Er ist wieder da. "Willkommen zurueck!" sage ich nicht, aber ich schau mal, was er noch kann. Wenn es nur noch sowas wird, muss er sich in zukunft raushalten.

Zu denen hier sage ick aber "willkommen!":

Ultras Gelsenkirchen - Schalke04

Weiterhin wird es naechsten mittwoch eine oeffentliche anhoerung des wirtschaftsausschusses des bundestages geben: Kinderpornografie-Sperren im Internet in der Kritik. Wer hin will, muss vorher anrufen. Man kann die anhoerung auch im bundestags-tv verfolgen. Interessante lektuere, sind die bisher vorliegenden stellungnahmen.

Die umfrage, die MOGIS bei infratest-dimap durchfuehren lies, war bei infratest-dimap online ... aber nur kurzzeitig. Die umfrage der unionsnahen lobbytruppe ist dort noch einzusehen. Ick bin kein schelm, ick denk nuescht boeset. Wer die MOGIS-umfrage nochmal nachschlagen moechte, kann das hier tun: http://mogis.wikia.com/wiki/InfratestDimapUmfrage

Ihr seht, es bleibt spannend ... ach ja ... wer noch keine zeit gefunden hat, die petition zu unterschreiben - Ran jetzt! Wir haben 90000+ mitzeichner. Die 100.000 sind noch drin, wenn ihr es wollt!

UrsulBama stoppt...

A zuenftige Watsch'n, Du Bazi! · 20.05.09

Das ist ja mal 'ne große sache. Letztens kam der meiner meinung nach durchaus unsympatische chef eines dubiosen kinderhilfsvereins mit einer stammtischumfrage an die oeffentlichkeit: Ergebnis: 92% wollen endlich das aktuelle schwachsinnsgesetz.

Ich hatte ja schon laeuten hoeren, dass die MOGIS-aktivisten geld sammeln um eine konterkarrierende umfrage in auftrag geben zu koennen. Ich habe aber auch gedacht, mehr als 60% bis 70% stimmen gegen den aktuellen gesetzesentwurf kriegt man nicht zusammen. Heute sind sie mit ihrer repraesentativen umfrage rausgekommen: 90% der deutschen sind gegen internetsperren. Ist das herrlich!

A zuenftige Watschen

Das nenn' ich mal eine zuenftige watschen! Fuer den stets smarten kinderhilfslobbyisten und stammtischbeherrscher, der nicht das erste mal aergerliche presse hat, waechst sich die ganze sache langsam zum PR-GAU aus. Jetzt gerade wuenscht sich sicher so manche, politisch nicht zu arg in seine naehe gerueckt zu werden. Ich tippe, er und die seinen beten gerade, dass die postillen, die seine 'ergebnisse' letztens naiv-froehlich in die welt trugen, das gleiche diesmal lassen. ... Ich habe das gefuehl, das seine gebete erhoert werden.

Aber wie kommt das scheinbar kontraere ergebnis nun zustande? Naja, ich mein, es ist ganz einfach: Beim grossen tabu- und auch konsensthema wird alles begruesst was die - behauptete - massenhafte darstellung im internet unterbindet. Fragt nun jemand "Soll das gesperrt werden?" sagen 90% "Klar". Praezisiert dann der naechste "Nach dem sperren sind die inhalte noch da. Sollen sie geloescht werden?" sagen natuerlich wieder 90% "Ja". Schluessig und richtig, finde ich.


Du bist Terrorist · 20.05.09

Du bist Terrorist

Donald Rumsfeld - Sicko! · 19.05.09

I think we can finally state that Donald Rumsfeld, former Secretary of Defense of the mightiest power of the world, was - or probably is - down right sick.


Komisch, die Truppen des russischen Innenministeriums · 19.05.09

Kleiner nachruf zum schlager-grand-prix im knuffigen tuffigen Moskau. Kann einen ankotzen, wie dorten mit homosexuellen ... ach ... ueberhaupt kann einen Putins russland anoeden ... aber besonders der umgang mit homosexuellen wundert einen, gerade wenn man sich klar macht, wie die truppen des russischen innenministeriums heissen. In kyrillisch waeren das die OMOH (sprich: Omon) ... aber bei uns .. und spiegelverkehrt:

... probier die Maus aus!

OMOH Polizist

Ick bin jetz auch "Dafuer" · 18.05.09

UrsulBama stoppt... GuttenbergBama stoppt ...

92% der Deutschen sind dafuer! Das hat mich ueberzeugt. Da darf ich nicht abseits stehn. Ich kann nicht immer nur dagegen sein. Ich weiss jetzt was gut fuer mich und so auch, im Hegelschen sinne, gut fuer den staat ist. Danke, Georg Ehrmann! Und weil ick mich so leicht und befreit fuehle und endlich mein miesepetern hinter mir gelassen habe, wollte ick mich gleich mal mit den obigen wahlkampfplakaten einbringen.

Und damit alles so schoen bleibt und noch besser wird, habe ich noch einen buchtip fuer Georg Ehrmann.

(Originaldesign: Shepard Fairey)


Wolfram|Alpha · 16.05.09

Screenshot Wolfram Alpha

Wolfram|Alpha is finally up and running and this is how it welcomed me: "I'm sorry Dave. I'm afraid I can't do that ... Wolfram|Alpha has temporarily exceeded its current maximum test load. See the live video feed of the control center ...". Well, nice geek humor but still unpleasant. But once you get through you will probably be disappointed again, because you cannot do google-like ego-searches like Der Haken ... but ... what you can do is for instance this GDP of Saudi Arabia vs. Mauretania ... if answers like that are actually correct, the engine might be very useful.


Jugendarbeit · 15.05.09

In den staaten gibt es das Explorer-programm der Boy Scouts of America, also einer art pfadfinder, die sich an kinder richtet, die gern polizist oder feuerwehrmann werden wollen. Was die zwoelfjaehrigen da trainieren ist ein knueller, gerade wo hier die 'paint-baller' ins gerede gekommen sind. Hier ist eine diashow mit impressionen der hobby-cop-kids. Die 'soft air' knarren sind wirklich astreine nachbildungen echter flinten.

(via nytimes)


Definition of Chic · 13.05.09

"Luxury is a humorless thing, largely. Chic is all about humor. Which means chic is about intelligence. And there has to be oddness— most luxury is conformist, and chic cannot be. Chic must be polite, but within that it can be as weird as it wants."

Chandler Burr cites the above mentioned definition of chic in his essay Chandler Burr's Ten Favorite Fragrances ... I've always known it. Luxury is humorless and conformist. However, since oddness and weirdness is now part of the chic-equation, I'm not sure anymore if I actually need to be put to the all time chic-ness list. Hm?

(via gold digger)


Zensur wird wieder salonfaehig - Stand der Dinge · 13.05.09

Die Auferstehung der Zensur

Die janze geschichte mit fliegenvorhaengen vor missbrauchdokumenten geht in weitere runden. Dit bleibt spannend, also will ick euch ma auf dem laufenden halten:

Ick fuer meinen teil, glaube zu spueren, dass in der hauptstadt die ersten nervoes werden. Jut so. Die so oft jescholtene netzjemeinde, die sich ja letzens besonders in verbindung mit der kritik an den geplanten fliegenvorhaengen oefter "User" und nicht "Buerger" nennen lassen muss - frechheit, bodenlose frechheit - freut sich schon riesig, wenn die renomierten gel-fatzkes und uebermuetter zum bundestagswahlkampf das netz als mobilisierungsplatform entdecken wollen ... Wenn sie da mal nicht ein stopp-schild zu sehen kriegen.


Alles baertige Wasservoegel? · 12.05.09

Ein Kaefig voller Enten? Fuenfundvierzig minuten audio mit hintergrundinformation zur sogenannten Sauerlandzelle. Die stossrichtung ist ungefaehr diese:

Wer versorgt eigentlich die Medien mit Informationen ueber terroristische Bedrohungen und nach welchen journalistischen Grundsaetzen werden sie veroeffentlicht?

Unbedingte hoerempfehlung von mir. Auf durchaus humorige weise kann man hier mal ahnen, wie man rahmenbedingungen fuer ein neues BKA-gesetz schafft.


Prediction of Orders Received in Germany's Manufacturing · 12.05.09

Orders Received in Germany's Manufacturing

... again to keep a little tradition alive here is this month's 12 Month Prediction of Orders Received in Germany's Manufacturing. See the forecast of last month's index for comparison.

(figures collected by destatis)


Paranoides Vogelhaus · 11.05.09

"Es gibt sie noch, die guten Dinge" so wirbt Manufactum und wirklich, mindestens ein knuffiges Produkt haben sie: Nistkasten Wolfgang S.

Nistkasten Wolfgang S.
Gefuehlte Sicherheit und Privatsphaere fuer unsere Singvoegel! Der stabile Nistkasten Wolfgang S. stellt die Loesung dar. Gehaeuse zur Saeuberung aufschraubbar.
Maße: B 14,2 x T 31 x H 15,5 cm
Gewicht: 850 g
Material: Edelstahl, lackiertes Sperrholz, Halterung verchromt
Entwurf: Dennis Clasen

(via boingboing)


Reitlehrer in Saudi Arabien · 10.05.09

Peter Krieg, der, mit der paranoiden Maschine, der, der mal reitlehrer in Saudi-Arabien war, sprach vorhin ungefaehr folgendes:

Die ersten Formen von Staaten gehen auf das Wirken von Schutzgelderpresserbanden zurueck ... [mehr erlaeuterung] ... und die Fortfuehrung kann man bis heute betrachten. ... [mehr erlaeuterung] ... Die Gefahren vor denen der Staat das Volk beschuetzt muessen immer monstroeser und monstroeser ausgemalt werden, um den staat [und seine dienste? der Haken] zu rechtfertigen. [...]

So aehnlich hat er argumentiert. Einfache kausale zusammenhaenge sind immer ganz nett. Sie strengen einen nicht so an und koennen doch oft einsichten vermitteln. Heute ist ausserdem Peng Du bist tot! aus dem tagesspiegel zu empfehlen und passt ganz gut zum Kriegschen statement.


Regeln erfolgreicher Medienarbeit · 9.05.09

Gestern hat die petiton gegen das sperren von internetseiten es in die tagesschau geschafft. "Erfolg!" denkt man. Meiner meinung nach hat die sache aber ganz und gar nicht hingehauen, und zwar weil wir gegner viel zu komplex eingestiegen sind, waehrend die verteidigende polit-elite mit einfachen botschaften das in der regel schlecht informierte publikum auf ihre seite, die seite der vermeintlichen "kindesmissbrauchsbekaempfer" zieht. Im gehetzten 30-sek-pro-nachricht-format tagesschau verfaengt das glaenzend, denn es bleibt keine zeit. Weder zum nachhaken noch zur erklaerung.

Folgende lektionen gibt es fuer den zukuenftigen umgang mit den klassischen elektronischen medien zu lernen:

  • Vereinfache immer! Vereinfache auch unzulaessig. Versuche nie einen sachverhalt in der noetigen ihm eigenen komplexitaet darzustellen.
  • Die welt teilt sich in gut und boese. Gehoere zu den guten!
  • Versachlichung schadet der sache! Schuere emotion! Fakten sind nettes beiwerk aber eigentlich irrelevant.
  • Sei betroffen. Zeige selbst emotion.

Wie gehen wir nun im vorliegenden fall vor? Nachdem immer das wort "Kinderpornografie" faellt, ist jeder relativierende hinweis, von wegen "nicht wirksam" oder "reine symbolpolitik" oder "freiheit" oder "zensur", von vornherein verbrannt, denn er wuerde zeit fuer erklaerungen kosten. Man muss unbedingt beim grossen tabu bleiben und zeigen, dass kindesmissbrauch schlichtweg nicht verhindert wird. Dabei auf jeden fall zuspitzen. Wir schueren emotion. Etwa so:

  • Frau von der Leyen und Herr zu Guttenberg wollen nicht einen einzigen fall der veroeffentlichung einschlaegigen materials im internet verhindern oder beenden.
  • Frau von der Leyen und Herr zu Guttenberg verhindern die verfolgung der taeter.
  • Frau von der Leyen und Herr zu Guttenberg wollen den zugriff auf einschlaegiges material in schulen und universitaeten auch weiterhin nicht verhindern.
  • Frau von der Leyen und Herr zu Guttenberg betreiben ihren zynischen wahlkampf auf dem ruecken hilfloser kinder.

... und so weiter und so fort. Einfache saetze. Benutzt die namen von menschen, nicht von institutionen. Versucht nicht zuviel information zu transportieren. Mehr und komplexe inhalte sind mit den etablierten elektronischen medien nicht zu transportieren. Ich sehe sehr wohl die gefahr, dass die ganze diskussion so nie den kern "zensurinfrastruktur" erreicht, aber in anwesenheit des grossen popanzes "dokumentierter kindesmissbrauch" wird nicht mehr drin sein. Seid emotional, seid empoert. Ihr habt allen grund!


FSF launches internship program · 8.05.09

Students, here is an opportunity to actually do something useful this summer:

The Free Software Foundation (FSF) today announced a new internship program for free software activists, inviting students to apply for its first round of openings by Monday, May 25th.
The program provides opportunities for participants to work closely with FSF staff members for twelve-week terms in core areas of the FSF's work, including campaign and community organizing, free software licensing, systems and network administration, GNU project support, and web development.

http://www.fsf.org


Prince Buster Special · 8.05.09

Prince Buster gets involved

And here is another petitesse that went by unnoticed for a long time. Lawless Street is a series of podcasts dedicated to Jamaican music. And they aired a great Prince Buster special already in 2007 which I stumbled across three days ago. Almost two hours of serious ska. Download recommended.


Grandville: Die Auferstehung der Zensur · 7.05.09

Die Auferstehung der Zensur

Beim immer wieder endlosen fundus fuer alles moegliche zeno.org gibt es eine karikatur aus dem Frankreich des jahres 1832 von einem gewissen Grandville. Titel: "Die Auferstehung der Zensur". Passender titel fand ick und auch sehr passend dargestellt. Man sieht den schon totgeglaubten zensor auferstehen, waehrend all die feist gewordenen autoren mit ihren vermeindlich scharfen federn friedlich schlummern. Ja so kann es kommen, wennste nich aufpasst. Ick jedenfalls habe die Zensursula da mal reinmontiert, Grandville moege mir verzeihen. Falls ihr das bild so irgendwo brauchen koennt, kopiert es euch einfach weg und fuehrt es einem altruistischen zweck zu. Ihr koennt Grandville und mich gern erwaehnen.


Demontagestimmung · 7.05.09

Macht spass der pressearbeit der 'leute im internet', wie wir uns gestern bei der ersten lesung der frechheit von gesetzentwurf aus dem hause von der Leyen im bundestag nennen lassen mussten, zuzusehen. Bisher habe ick aber gedacht, irgendwie erreichen wir nur unseresgleichen: heise.de, telepolis, der freitag (immerhin) und dann gestern doch auch mal spiegel.de haben unsere argumente aufgegriffen und korrekt wiedergegeben. Da denkste aber immer, sowat liest doch keiner mit nem parternalistischen weltbild, der die bockige familienministerin immernoch fuer eine patente macherin haelt, paederasten den schwanz abreissen will, aber einer generellen zensurinfrastruktur doch irgendwie skeptisch gegenuebersteht. Ein wertkonservativer eben.

Doch heute muss ick "Kinderpornografie - Anzeige gegen Ursula von der Leyen eingestellt" bei http://www.welt.de lesen. Richtig! Beim onlinearm des zentralorgans der C-unionen aus dem hause Axel Springer. Das nenn ich dann doch mal einen erfolg, denn da hackt man einem C-minister eher nicht in die pressearbeit. Hier gehts dann aber folgendermassen her:

„Es gibt keine Kontrollen, es gibt keinen richterlichen Vorbehalt – ich frage mich, was das soll?“

... und so:

Eine offenbar nicht organisierte Masse von Bürgern aus ganz Deutschland und aus dem Ausland setzt sich gegen den Gesetzesentwurf ein. Er taugt ihrer Ansicht nach vor allem zu einem: Die Grundrechte einzuschränken und die Informationen im Internet zu zensieren.

... und so:

Nur versierte Internet-Nutzer mit krimineller Energie könnten diese Sperre noch umgehen, hatte von der Leyen gesagt. Eine Aussage, die schon unter halbwegs versierten Internet-Nutzern ironisches Lächeln hervorruft: Sie halten die Sperren für nutzlos.

Dit is nich nur ein Jab, das ist ne schoene gerade und die kommt auch an. Schoen jemacht. Weiter so. Wir kriegen da grade ne richtig schoene demontagestimmung hin. Vergleiche das leider viel zu zahme Von der Leyen - Viel Show und wenig Konkretes (Transskript) aus der gestrigen ZAPP-ausgabe.

Uebrijens, wer noch nicht mitgezeichnet hat: Epetition "Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten"


Er war so exaltiert · 4.05.09

Denkt ihr dit och immer? Ick denk dit immer, wenn ick den Guttenberg sehe. Der ist der Falco der bundespolitik, oder?

Rock Me Wirtschaftskrise ...

Er war superstar. Er war populaer. Er war so exaltiert, because er hatte flair ... hm ... na ja ... jut ... vielleicht is der Guttenberg doch nich der Falco der bundespolitik. Waer aber jut jewesen.


Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages · 4.05.09

Hier is wat, wat ick noch nich wusste: "Seit dem 1. September 2005 ist es moeglich, online-petitionen ueber ein internetformular beim petitionsausschuss des Deutschen Bundestages einzureichen."

Und nun wollte ick ja eigentlich nichts mehr ueber unsere derzeitige familienministerin schreiben, aber das nun doch noch. Beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages wurde eine oeffentliche petition "Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten" eingereicht, fuer die die mitzeichnungsfrist noch bis zum 16.06.2009 laeuft. Wenn bis dahin mindestens 50.000 online- oder normalunterschriften zusammen gekommen sind, wird "ein Petent oder mehrere Petenten in oeffentlicher Ausschusssitzung angehoert. (Der Ausschuss kann mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder beschließen, dass hiervon abgesehen wird)". Ihr seht schon, so eine petition ist ein papiertiger, ein nass gewordener, und trotzdem haette ich gern jemand vernuenftigen dabei, wenn die damen und herren gesetzesvorschlaeger, sich mit der petition den allerwertesten wischen, wovon auszugehen ist.

Mehr als das wird nicht mehr zu erreichen sein, aber wir sollten mal schauen, ob wenigstens das noch drin ist. Also los! Auch unterschreiben!

(via spreeblick)


Wo sitzt das Gefuehl? · 4.05.09

Mach mit beim Emotionsverorten

Hier mal wieder ein astreines mitmachspiel: "Wo sitzt das Gefuehl?". Ihr bekommt sieben emotionen angezeigt und sollt auf einem bildchen klicken, wo ihr die bei euch koerperlich spuert. Zeitlicher aufwand: keine zwei minuten. Danach koennt ihr eure ergebnisse und die, der leute, die das vor euch gemacht haben, ansehen. Sehr cool die sache ... also ... finde ick. Ick habs ja och jebaut.

Achso, dauerhaft gespeichert werden natuerlich nur die punkte, die ihr klickt, keine weitere info zu euch, eurem standpunkt, der zeit, euerm rechner, etc.. Is ja eigentlich selbstverstaendlich.


Wie schoen das ist ... · 3.05.09

Marvin Gaye mit, in den Hosenbund gesteckter, Krawatte

Damals, 1964, als man sich die krawatten noch in den hosenbund steckte und der deutsche musikmarkt noch wichtig war, hat Marvin Gaye seinen titel "How sweet it is" auch auf deutsch eingesungen: "Wie schoen das ist, das Du bei mir bist" ... ein perfekter track fuer Mai-sonntage.

Die Welt war so dunkel,
mein Leben so leer.
Und dann kamst du. [...]

(via 110th Street)


Klemptnerarbeiten/Plumbing Work in Progress · 2.05.09

If you notice weird figures printed all over these pages. This site hasn't been hacked. The numbers rather are debug printouts to find the source of the awfully slow archive page loading, that happens here lately.

Falls ihr hier komische zahlen ueberall zwischen den absaetzen seht. Hier werden gerade klemptnerarbeiten durchgefuehrt. Diese vermalledeiten permalinks brauchen mehr als 10sek. zum laden. Dem muss mal auf den grund gegangen werden!


II. Bluechertage Kaub 2009 · 1.05.09

Die zweiten Kauber Blüchertage

Ah, zackig! Vom 30. Mai bis 1. Juni gibt es wieder Bluechertage in Kaub am Rhein. Letze mal hab ick mich im nachjang ja nich janz unmissverstaendlich positiv jeaeussert. Also hier nochmal fuer alle: Man kann da hingehen. Ick empfehle dit so jar. Dit hat auf jeden fall mehr strahlkraft als die ueblichen kirchweihen, feuerwehr- oder schuetzenfeste und es kommt als reine 'graswurzelinitiative' janz ohne mittel international operierender firmen aus (scheint zumindest so). Dit haette Maschall Vorwaerts jefallen!