The following links may help navigating this page
No Feed Found
No Feed Found

Wahlnachlese · 28.01.08

So, jetz wo alle ihren alarmistischen senf zur wahl losgeworden sind, komm ich mit meiner durchachten und wohlreflektiertee wahlnachlese. Ich hab die infos zu den wahlparties ja nicht umsonst gesammelt. Ich wollt mir schon einen ueberblick ueber die wiesbadener parteienlandschaft verschaffen und natuerlich auch was vom bufett kosten. Gestern also los, die ganzen muehsam recherchierten wahlparties abklappern.

Anstarten bei der linken, die immer das niederschwelligste angebot machen. Man hatte einen grossen saal in sozialem brennpunkt gemietet, den man auch muehelos rappelvoll bekam. Der linke hat eben doch ein faible fuer aufmarschhafte events. Nach der 18:00 Uhr prognose musste man natuerlich zur CDU, einfach weil die stimmung einzigartgig gewesensein muss. Also los zum ratskeller, da war aber kein CDUler, nur haxenfutternde rentner. Es stellte sich raus, dass die wiesbadener CDU in den fraktionsraeumen des rathauses zugange waren.

wahlparty liberal

Da war dann auch schlechte stimmung bei goulaschsuppe, neonlicht und stimmverlusten. Gemessen an den ergebnissen, die an die wand projeziert wurden, war die stimmung aber eigentlich noch halbwegs. In gleichem ambiente, sogar auf dem gleichen flur, traf sich die wiesbadener SPD. Eigentlich war alles wie bei der CDU, nur mit etwas besserer stimmung, dafuer aber ohne goulaschsuppe.

Janz knuffig die FDP und die entdeckung des abends, die wiesbadener FDP. FDPler in wiesbaden sein, heisst ja, im natuerlichen habitat der FDP ganz bei sich zu sein. Selbstbewusst, witzig und charmant zu agieren, kurz ein angenehmer zeitgenosse sein. Das ganze natuerlich bei haeppchen und live piano und ein wenig feierlich. Sehr angenehme leute da. Angenehmes buffet auch. Wenn die immer so sind, kann man da eintreten.

wahlparty gruen

Nach diesem ersten erfolg des abend, noch schnell versucht in den landtag zu kommen. Kannste natuerlich vergessen ohne akreditierung. Also weiter zu den Gruenen. Die Gruenen sind, wie die FDP in ein restaurant abgewandert. Hier waren die jungen und intellenten, und natuerlich kritischen. Meistens gerade dem abituralter entwachsen. Das buffet war klar das beste des abends. Man hatte eine easy-listening chill-out cd eingelegt. Dit janze war ein bischen als interviewhintergrund fuer die parteigranden angelegt und wurde auch so genutzt. Interessant auch, bei allen parteien liefen fernseher visualisierendes leitmedium, nur bei den Gruenen wurde das internet an die wand geworfen.

Aufm heimweg nochmal bei der Linken gekiekt, ob noch wat fuern magen uebrig war. War auch. Zu vorgerueckter stunde musste aber bei der arbeiterschaft aufpassen, dass du nicht direkt zum arbeitseinsatz an der wahlkampffront abkommandiert wirst. Die denken ja, man gehoert dazu.

wahlparty links

Die piratenpartei hat leider leider zu weit abseits getagt, sodass sie ausgelassen werden mussten, obwohl sie vielleicht mit die interessantesten gewesen waeren. Fazit: Von den gesehenen waren die kleinen parteien üpartymaessig die sieger. Jede konnte ihren ureigenen klientelcharme gut rueberbringen und dabei sogar sympatisch wirken. Ueberraschung hier: die FDP. Die volksparteien enttaeuschen auf der feierschiene komplett.

Was gibt es noch zur wahl zu sagen? Es ist natuerlich mindestens aergerlich, dass die CDU mit einem solchen ressentimentgeladen wahlkampf ueberhaupt staerkste kraft werden kann. Die watsche bleibt hoerbar, aber leider nicht hoerbar genug. Interessant sind auch die erfahrungen, die einige unentwegte machen durften, als sie ihr recht auf wahlbeobachtung in den wahlkreisen mit wahlcomputereinsatz wahrnehmen wollten. Mal sehn was da noch folgt.


Data Protection Day · 28.01.08

The 28th January is Data Protection Day - An initiative of the Council of Europe with the support of the European Commission.


Wahlparties Wiesbaden · 27.01.08

Heute landtagswahl heisst auch, heute wahlparties. Haeppchen und bier zum selbstkostenpreis, wenn nicht umsonst gibts hier:

  • C.D.U. - auf den seiten der partei ist nichts zu finden, es gehen aber geruechte, man traefe sich ab 18:00 Uhr im ratskeller, Schloßplatz 6
  • S.P.D. - nicht im netz zu finden
  • Die Gruenen - ab 19:30 Uhr, Nova Bar, Goldgasse 4
  • F.D.P. - ab 20:00 Uhr, Im Presseclub, (Villa Clementine), Wilhelmstr. 19
  • Die Linke - ab 17:00 Uhr, Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38a
  • Piratenpartei - ab 17:00 Uhr, Kreativfabrik am Schlachthof

Als zusatznutzen hat man dann die freude oder verhagelte stimmung der jeweiligen parteigaenger. Immer grosses kino, so eine wahlparty. Interessant uebrigens, dass die volksparteien beim feiern auf ihr volk verzichten koennen.


CC-Licensed JavaScript Book · 25.01.08

Eloquent JavaScript - An opinionated guide to programming
by Marijn Haverbeke

I had a quick glance over three chapters. Seems worth having a closer look. (via schockwellenreiter)


Automatischer Business-Consultant · 22.01.08

Die aktienpreise rutschen weg. Die rezession droht. Wie bringt man seine firma, die eh schon ein sanierungsfall ist, durch die krise? Was ist zu tun? Zuerst mal ruhig bleiben, denn Hakens automatischer Business-Consultant weiss rat:

Richtig, auf basis des kantinenessen-generators gibt es jetzt auch den automatischen Business-Consultant. Der kann einstweilen noch nicht viel, aber ihr koennt ja schonmal gucken. Das text-interface erreicht man, fast wie letztes mal auch, per http://tageloehner.de/econsultant.php?out=txt. Viel spass.


Führungsfiguren · 21.01.08

Putin, Sarkozy, Koch

 


VooDoo Wahlkampf · 21.01.08

So langsam nimmt der hessische landtagswahlkampf groteske zuege an. Offensichtlich werden bereits die ersten voodoo-messen gefeiert, um den ausgang der wahl zu beeinflussen. Ein hinweis aber noch, fuer die naechste voodoo-session. Huehner in wohnkuechen schlachten, ist in unserem kulturkreis weiterhin unueblich.


Public Relations Material · 20.01.08

innenminister als big brother auf plakat

Et kommt ja einiges an entscheidungen in der datenschutzdebatte auf uns zu. Man kann es heut schon im weitgehend kritiklosen zentralorgan des innenministers lesen: " Schäuble greift Verfassungsrichter scharf an". Der innenminister kann wieder nicht an sich halten und benutzt das wort "verteidigungsfall". Weiter bittet er das bundesverfassungsgericht durch die blume, sich nicht in seine angelegenheiten einzumischen.

Weil das alles so ist, hab ich gedacht, dass es zeit wird, unsere fraktion mal wieder ein wenig mit P.R.-material aufzumunitionieren. Wenn wir schon das wort "verteidigungsfall" benutzen, dann auch "aufmunitionieren", oder? Letztens hab ich da dieses standfoto aus dem film 1984 gesehen und dachte "der kopp is doch schnell ausgetauscht" und hab das auch gleich mal gemacht. Wer weiss, wann mans mal braucht.

Was die lizenz angeht: nehmt es einfach weg und verwendet es, wo es passt. Urhebernennung und so, find ick jut, is aber eigentlich auch wurscht. Kommerziellet ausbeuten ohne mich angemessen zu beteiligen, verbiete ich mal, kann mir auch nicht denken, dass es da ein geschaeftsmodell gaebe. Falls jemand die freigestellten motive braucht, die hab ich als GIMP-xcf hier, meldet euch einfach.

(weiterlesen beim Raben)


Irgendwie auch Funk · 20.01.08

blaesergruppe

Ja damals, als es noch samstagabendunterhaltung gab, und man bei oma und in schwarz-weiss fernsah. Damals wurde musik noch von hand gemacht, von musiker, die richtig spielten, angeleitet von dirigenten in samtanzuegen. Das klang dann auch meist richtig gut, war irgendwie auch Funk. Und heute?

Mein ur-opa soll bei seiner ersten begegnung mit dem Beat-Club gesagt haben "Mit'm Oars' wackeln, dat koenn'se" ... und das sag ich auch schon. Wird echt zeit, dass die musikindustrie an den privatkopierern zugrunde geht. Dann kommen sie vielleicht wieder, die dirigenten in den samtanzuegen.

(via dahlmann)


Wahlkampf jetzt besser · 20.01.08

Heisse Phase Wahlkampf Hessen, endlich ist der RoKo nicht mehr allein fuer die krawallaktionen zustaendig. Prominente krawallbrueder steigen heute fuer die beiden grosskontrahenten in den ring. Zuerst, und nicht ganz ueberraschend, kaempft die 'korrupte knallcharge' Wolfgang Clement, hier schon oft thema, fuer den ebenso sympathischen RoKo. Doch nicht nur das, er macht zeitgleich seinen energielobbyistenjob:

Eine Fortsetzung unseres energiepolitischen Alleingangs, Frau Ypsilanti folgend womöglich ausgedehnt auf jegliche Großkraftwerke, bedeutet für unser Land jedenfalls unweigerlich zweierlei: eine Erhöhung unserer Abhängigkeit vom Ausland – sodann nicht mehr nur in der Wärme-, sondern auch in der Stromversorgung – und damit das ausrechenbare Risiko weiterer Kostensteigerungen, namentlich für die Industrie. [...] Man sieht, in einer Landtagswahl steckt natürlich mehr als politischer Klamauk. Deshalb wäge und wähle genau, wer Verantwortung für das Land zu vergeben hat, wem er sie anvertrauen kann – und wem nicht.
--Clement in Die Welt

jetzt kann man die diskussion ueber den wuenschenswerten energiemix wirklich fuehren, aber zeitpunkt und wortwahl sind meiner meinung nach unmissverstaendlich. So ist er, der Clement. Wir erinnern uns noch gerne an 'den Libanesen Ibrahim', parasit am deutschen sozialsystem.

... und auf seiten der notRoKo's steigt Guenther Grass in den ring:

[...] Die Sprache von Herrn Koch ist die NPD-Sprache, die wir kennen. Das muss man so laut und deutlich aussprechen. [...]
--Grass auf dradio

Ha ha, endlich ist mal wieder ein bisschen was los. Von mir aus koennt staendig wahlkampf sein. Wie huebsch der die ekelhaften zuege des mitmenschen unterstreicht. Weisst wenigstens jeweils, mit wem du's zu tun hast.

Was sonst noch? Heute vor 25 jahren starb Garrincha. Der mann hatte ein o- und ein x-bein und sollte nicht in die nationalmannschaft aufgenommen werden, weil er als zurueckgeblieben galt ... was der drauf hatte.


Caipiritzka · 19.01.08

Caipiritzka

Man muss sich ja bald schon wieder um sommerdrinks kuemmern. Also mental drauf vorbereiten muss man sich. Was ich auf diesem feld schon eine weile vermisse, ist ja preussisch teutonisches lokalkolorit. Zum beispiel gibt es ja Caipirinha. Das ist zucker mit limette eis und wasser und dazu so ein zuckerschnaps, den man nie da hat. Weil man den ja nie da hat, statt dessen aber wodka, gibt es Caipiroshka. Das ist dann zucker mit limette eis und wasser und dazu wodka. Komisch isset nu, dass ja auch jeder immer doppelkorn zu hause hat. Warum gibt es also kein zucker mit limette eis und wasser und dazu doppelkorn? Wie koennte man das dann nennen? Caipiritzka?


Plastic Balls · 17.01.08

Folks,

http://www.youtube.com/watch?v=oP5J4W5GQ3w

here is one of the worthiest causes to get arrested for. Reenact the the commercial above on the Spanish Steps by Holy Trinity in Rome. See the result below:

video at decio: il blog

Respect guys, If necessary I'll bail you out.

(via decio: il blog)


Census U.K. · 17.01.08

In die U.K. denken sie drueber nach ihre volkszaehlung aufzugeben. Sie ist einfach zu teuer und zu ungenau.

Der zensus soll durch eine panel-studie ersetzt werden. Es werden dann zwar nur noch 40000haushalte/100000personen befragt. Das ist billger, schneller und man kann viel mehr abfragen. man kann zum beispiel auch ...

'- the collection of health indicators and biomarkers'

... speichelproben abnehmen lassen. Wie lange eine befragter im panel bleibt, ist mir auch nicht ganz klar. Ob das dann fuer die befragten eine pflichterhebung wird? Manchmal glaubt man, die britische regierung ist mittlerweile komplett entgrenzt.

(via telepolis)


Sun to Acquire MySQL · 16.01.08

Sun announced an agreement to acquire MySQL AB, an open source icon and developer of one of the world's fastest growing open source databases. This acquisition accelerates Sun's position in enterprise IT to now include the $15 billion database market and reaffirms Sun's position as the leading provider of platforms for the Web economy and its role as the largest commercial open source contributor.

...this would be Sun's published opinion, and here is MySQL's:

Sun Microsystems, Inc. (NASDAQ: JAVA) today announced it has entered into a definitive agreement to acquire MySQL AB, an open source icon and developer of one of the world’s fastest growing open source databases for approximately $1 billion in total consideration. The acquisition accelerates Sun's position in enterprise IT to now include the $15 billion database market. Today's announcement reaffirms Sun's position as the leading provider of platforms for the Web economy and its role as the largest commercial open source contributor.

Pretty much the same. I will need a night to think the consequences over. Yet, one thing is for sure: This truly is a large wedding.


Neulich bei IKEA · 16.01.08

audrey und billy erzaehlen sich was

Eins meiner lieblingsbilder. Nicht weil Wilder und Hepburn drauf sind, sondern wegen kleidung und koerperhaltung der beiden. Eine klassische mann-frau-situation. Was die sich wohl erzaehlen. Einen vorschlag hab ich oben mal gemacht. Einmal draufgeklickt und man sieht es groesser. Was koennten die beiden sich noch sagen?

(bild: imdb)


The Future of Ideas · 16.01.08

Random House has agreed to permit Lessig's The Future of Ideas to be licensed under a Creative Commons - Attribution-Noncommercial license. You can download the book for free here.


KantinenEssenInterfaces · 14.01.08

Wenn man die seite neu laedt, aendert sich das kantinenessen ...

... jetz fragen natuerlich alle, wie hat der tausendsassa dieses tolle kantinenessen in seine seite integriert? Einfach, er hat den KantinenEssen-Generator um zwei schnittstellen erweitert. Einmal gibt es eine total billige flachtextschnittstelle unter 'http://tageloehner.de/chef.php?out=txt'. Auf die weise liefert der generator den unformatierten namen des gerichts. Ich hab mich entschieden umlaute mit guten alten html-escapes auszuliefern, der abfragende muss also kein 'encode' aufrufen, um ein appetitliches kantinen essen in seine seiten einzubinden. Ein schlichtes

<?php echo file_get_contents('http://tageloehner.de/chef.php?out=txt','r'); ?>

sollte reichen.

Fuer die ganz ausgefuxten hab ich auch eine XML-RPC schnittstelle bereitgestellt. Unter 'http://tageloehner.de/chef.php?out=xmlrpc' liefert der generator auf anfragen der form:

<?xml version="1.0"?>
<methodCall>
<methodName>haken.KantinenEssen</methodName>
<params>
<param>
<value><string>generateDish</string></value>
</param>
</params>
</methodCall>

ein XML-RPC-konformes kantinenessen. Prall oder? Die klassische HTML-schnittstelle ist freilich weiter erreichbar: Kantinenessen-Generator ... und huebscher ist sie auch geworden.

kueche

Auswertung Umfrage Essen Maenner Frauen · 13.01.08

will keine schokoladeErinnert ihr euch noch an diese umfrage, die sich an frauen richtete und komische fragen zu essen und maennern fragte? Einen Entwurf der Auswertung zu Ernaehrungsgewohnheiten und Partnerwahl kann man jetzt einsehen und, wie heisset auf neudeutsch, peer-review machen oder weitere auswertungswuensche anmelden.


Maila Nurmi · 13.01.08

Maila Nurmi

Maila Nurmi dead at 86 (http://www.vampirasattic.com/).


Main Stream Anklam · 13.01.08

Ich hatte ja dis vergnuegen, den vorpommerschen deutschen nordosten etwas kennenzulernen. Is ja landschaftlich sehr schoen da. Es gibt ach viele liebe menschen da. Leider nur: "ganz rechtsaussen" sein, ist dort zur gesellschaftlichen mitte geworden oder hat die gesellschaftliche mitte derart veraengstigt, dass "ganz-rechtsaussen" unwiedersprochen und eingebettet in das establishment stattfindet. Das ist was, was ich nicht vergessen darf, wenn ich ueber Rhein-Main schimpfe.

Wer wissen will, wovon ich hier schreib, der hoere sich "Kapitulation in Anklam? - Die Stadt und die Neonazis" (mp3-audio, ca. 20min.) an.


Kantinenessen-Generator · 9.01.08

kueche

Komisch, wie diese grosskuechengerichte in deutschen kantinen immer so heissen. "Heisser Kartoffelauflauf 'Natur' dazu Grünkohl Oggersheim" - das koennte es doch mal wieder geben. Oder vielleicht "Gebeitztes Zwiebelragout 'Reutlingen'"? Holt euch ordentlich appetit mit dem Kantinenessen-Generator, den der Haken fuer euch gebaut hat ... da laeuft wirklich jedem das wasser im munde zusammen ... irgendwann.


Observosphaere · 7.01.08

Hier hat die zeit was eigenartiges: "Datenschutz: Vor der 'Observosphäre' gibt es kein Entkommen". Die essenz ist: "wir werden der vollueberwachung nicht entgehen, die demokratie wird daran zugrunde gehen, aber wir muessen weiter dagegen angehen." Irgendwie ist das so eine art komisch djihadesker fatalismus. Ich bin nicht mal der ansicht, das es kein entkommen gaebe. Es gibt die ganzen verschuesselungsmethoden, die sind ja der hauptgrund, warum unsere ermittler staendig nach neuen befugnissen schreien. Sicher, die werden uns nicht vor der allgegenwart personalisierten marketings schuetzen, aber gegen die wirklich demokratie-gefaehrdenden tendenzen gibt es mittel und wege. Wie gesagt, verschluesselung ist die loesung, nicht das problem.

Der interviewte, Bernd Flessner, ist "Medienwissenschaftler und Zukunftsforscher". Naja, bei zukunftsforscher muss ich ja immer an Hildebrands Deutscher Kakao denken. He he ... nuescht fuer ungut, Bernd, die meissten der thesen des interviews sind nicht ohne weiteres vom tisch zu wischen - die vermischung staatlichen und privaten ueberwachens zum beispiel - nur eben das fazit. Ich weiss nicht.

Weiterlesen auf englisch:2007 worst ever year for data protection.


Rein und Raus · 6.01.08

hasen lehrer kalender

Da entwirft man ein total tolles cover fuer einen lehrerkalender ... und? ... auch wieder nicht recht.


Jahr der Mathematik · 6.01.08

Auwei, die immer wohlmeinenden referenten des Bundesministeriums fuer Bildung und Forschung haben das Jahr der Mathematik ausgerufen. Auf der seite wird man dann auch gleich gefragt, ob man Mathemacher sein will ... Was soll das sein? Mathemacher? Ich kenn einen Haarmacher. Sehr zu empfehlen, uebrigens, bei der mathegeschichte bin ich da noch nicht so sicher.

(via telepolis)


Kleine 24C3-Nachlese · 5.01.08

Die videos der 24C3 sind fertig. Was ich von der 24C3 mitbekommen habe, leider hatte ich auch dieses jahr keine zeit alles anzusehen, war interessanter, relevanter, runder und insgesamt besser als das zeug vom letzten jahr. Mag sein, dass ich jetzt trainierter im C3-gehen bin, mag sein, dass ich einen besseren tag erwischt hab als letztes jahr.

Die beitraege zu elektronisch "unterstuetzten" wahlverfahren und der beitrag zur weiteren TOR-entwicklung kann ich empfehlen. Nett waren, wie eigentlich immer, die eher philosophischen geschichten. Besonders "Die Wahrheit und was wirklich passierte - Jede Geschichte hat vier Seiten" war ne nette gelegenheit sich mal wieder mit Bruce Sterling zu beschaeftigen. Eine klare verbesserung zum letzten jahr war auch die demo gegen den ueberwachungswahn. Sehr gut, sollte man oefter machen. Das auch dieses jahr aktivitaeten zum erlernen elektronischer grundfesten angeboten wurden freut mich natuerlich auch. Eine sache war aber schlechter. Das t-shirt. Das shirt der 23C3 wird wohl ein ewiger klassiker bleiben. Trotzdem, naechstes jahr wieder.


Kochrezepte · 4.01.08

Seit der hessische wahlkampf in der heissen phase ist, bekommt das wort kochrezept eine ganz neue bedeutung: Burkaverbot, Sicherheitsverwahrung, Deutsche Sitten ...

Das Schlachten in der Wohnküche oder in unserem Land ungewohnte Vorstellungen zur Müllentsorgung gehören nicht zu unserer Hausordnung.
--Roland Koch

Sollte der fatzke mit der tour wieder durchkommen, und sollte er sich dann nicht entbloeden, bei veranstaltungen wie zum beispiel der verleihung des friedenspreises des deutschen buchhandels aufzulaufen, erwarte ich von jedem aufrechten literaten, ach, ueberhaupt von jedem aufrechten, dass er die veranstaltung verlaesst.

Der Haken geht sogar noch weiter. Ich gelobe hier und heute feierlich, dass ich, sollte Herr Koch nochmal landesvater Hessens werden, ein buch schreiben werde. Und zwar nur, um zur verleihung des friedenspreises des deutschen buchhandels eingeladen zu werden und herrn Koch ebenda vor versammelter literatur-elite zu zuechtigen.

po voll beim friedenspreis logoSo! Das ist mein versprechen zur hessischen landtagswahl. Ich meine sogar, dass jeder schreibgeuebte, also jeder gescheiterte literat, journalist oder online-kolumnist, das gleiche versprechen abgeben sollte.


Yet Another New Year's List · 3.01.08

B.B.C.'s 100 Things We Didn't Know Last Year


Cayenne Lifta · 3.01.08

Wenn du rhein-mainer bist, musste oefter ueber Porsche nachdenken, und es stimmt, dieser Cayenne, dieser pseudogelaendewagen fuer emporgekommene usbekische warlords, der ist zielgruppenmaessig der ganz grosse kracher und sein erfolg deswegen kein wunder. Porsche hatte immer schon das problem, dass leute, die sich diese kisten leisten konnten, jenseits der 50 sind. In diesen kompromisslosen rennboliden sitzt man aber gaenzlich ungefedert 25 centimeter ueber dem asphalt in total harten schalensitzen. Mit so einem welken jenseits-der-fuffzig-koerper ist das nichts mehr. Da krachen die wirbelknochen bei jeder bodenwelle schmerzhaft aufeinander, das vibrieren des fahrwerks ruiniert das kuenstliche hueftgelenk, ach, und dann das aussteigen.

porsche 911

Da kommt der stolze besitzer mit dem droehnenden gefaehrt in Lloret de Mar an der marina an, dit man ihn bis Nizza hoert und alle bikini-ladies glotzen erwartungsvoll, und dann muss er raus aus dem ding, der besitzer. Unter dem gelaechter der anwesenden quetscht er seine plautze unter dem lenker durch. Erst wenn dit jeschafft is, hat sein linkes bein, das mit dem schmerzenden knie, bodenkontakt. Dann muss er sich drehen in diesem schalensitz. Da sieht er aus wie ein bruenftiger seeelefant und es dauert eine ewigkeit, bis das rechte bein auch mediterranen boden unter sich hat. Versteht sich, dit die bikini-ladies schon feucht vor lachen sind ... also am auge, wegen die traenen. Jetzt muss der gedemutigte besitzer noch einen klimmzug hinlegen, um den feisten wanzt komplett aus der rennsemmel zu buchsieren. ...

...am ende leiht er die karre dann seinem misratenen sohn, der damit die sauer verdiente kohle durchbringt mit flittchen, die es wirklich nich verdient haben.

Bei Porsche hat man dit dilemma natuerlich laengst erkannt. Die abhilfe ist der Cayenne. Hohe sitzposition, alles wabbelweich gefedert und klimatisiert und trotzdem ein Porsche - ein Rentnerporsche. Keine schmerzen mehr und keine demuetigungen und genau so unpraktisch wie die alten renner, was fuer ein erfolg. Das musste klappen und hat es auch!

porsche lifta

Aber hier beim Haken wird natuerlich weiter gedacht. Dit ein- und aussteigen aus so einem Cayenne kann noch zielgruppengerechter gestaltet werden. Naemlich, wenn Porsche sich entschloesse eine ingenieurspartnerschaft mit Lifta Treppenlifte einzugehen. Der Porsche-Lifta, eine erste designstudie hat das automotive-design-team sabbel-haken schonmal vorgelegt und jetzt macht was draus ... fuer Porsche und den standort!


Homeland Security · 3.01.08

Wenn eine organisation in den titel ihres internetauftritts, wo wir eine zackige kurze beschreibung, eine art fuenf wortiges mischen und wischen, erwarten, schreibt: "Die machen Sachen" werd ich neugierig. Was die wohl so fuer sachen machen? Nun, die bringen eigenartige druckerzeugnisse raus. Druckerzeugnisse mit einer eigenartigen zielgruppe. Anscheinend stellen die anzeigenblaettchen her, in denen wehrtechnikhersteller werben und die dann, wahrscheinlich an wehretatentscheider, verteilt werden.

Die, das ist die firma CPM - communication presse marketing - uebrigens: wenn ich ein acronym in einer sprache beginne, fuehre ich es auch in der selben zu ende - und ich fand die so eihgenartig, dass ich mir das publikationsprogramm mal angesehen habe. Wer weiss, auf einmal macht man in wehrtechnik und dann isset jut zu wissen, wo man inseriert, um entscheider zu erreichen. Der nummer eins lieblingstitel auf meiner liste ist das deutschsprachige magazin " Homeland Security" - ein wort, was oft falsch mit "heimatschutz" uebersetzt wird, schutz ist protection und security ist sicherheit, also heimatsicherheit. Fast ein synonym aber nicht ganz korrekt waere staatssicherheit. Die muesste man mal besorgen, ich wuesste doch zu gern, was Guenter Beckstein in der "Homeland Security 1/2007" zum thema "Konsequent die Möglichkeiten des Ausländerrechts nutzen". Die einzelhefte kosten 10 EUR, das Jahresabo 36 EUR. Auf der Cebit sollten aber welche ausliegen, oder?

Manchmal staune ick, was es so fuer zeitungen gibt. Da tun sich ja abgruende auf oder wie man bei CPM sagt: "Die machen sachen".


Stand der Datenschutzdebatte · 3.01.08

Hans Leyendecker fasst aud dradio nochmal fuer einsteiger zusammen, was gerade stand der datenschutzdebatte ist. Die entscheidungen, die dorten dieses jahr fallen werden, sind meiner meinung nach schicksalhaft fuer unser gemeinwesen. Hier wird sich das gesicht deutschlands veraendern ... wenn wir pech haben - oder besser: wenn wir uns jetzt nicht reinknien. Wir muessen den leuten echt erklaeren, was da alles auf dem plan steht, so wie Herr Leyendecker.

"Schicksalhaft" habe ich hier bisher uebrigens nie verwenden muessen. Ich hoffe, dieses erste wird auch das letzte mal bleiben.


Bring Your Violins · 1.01.08

playin the Violin to Hip Hop Beats

New Years Eve at Cassiopeia's in Berlin.