The following links may help navigating this page
No Feed Found
No Feed Found

Schoen Ist · 2006-04-10

schoen ist und den glauben an die zivilisation gibt zurueck, wenn man nich selber schreiben muss, weil da noch einige wenige aufrechte sind, die sich den medialen aufgeregtheiten nach kraeften entziehen und trefflich publizieren. Im nachgang der migranten-terror-keiferei, die in weiss blauen landen, ja nu auch schon fruechte trug, ist es Ferdinand Sutterluety im Fuelletong der zeit, der mal kurz und leicht verstaendlich zusammenfasst, dass die gruende fuer ausufernde gewalttaetigkeiten womoeglich nicht zuerst mit migrantentum oder machokulturen zu tun haben. Auch erfrischend ist der bericht von Horst Bosetzky, Soziologieprofessor und Ruetlischueler ... Koennte doch wirklich sein, dass es die gleichen muster wie eh und je sind. Die, denen niemand repekt entgegenbringt, erzwingen respektsbezeugungen mit der waffe in der hand. Nur, dass es eben heute mehr sind, denen jeder respekt versagt bleibt und die auch perspektivisch ihre positive selbstwahrnehmung abseits gesetzlicher normen suchen muessen. Betonung auf 'muessen'.

... kann ja auch gar nicht sein, dass es zuerst an migrantentum und machokultur liegt. Wie wuerde man denn die bizarren auswuechse der gewalt in brandenburgischen und meckvorpommerschen jugendgruppen erklaeren wollen? ... ach ... stimmt ja ... der glaenzende geist, der scharfe beobachter Schoenbohm, der weiss ja, dass im osten wie in anatolien keine buergerliche kultur vorhanden ist. Oh man, ick hoer ma uff, eh mir doch wieder der kamm schwillt ...


Commenting is closed for this article.