The following links may help navigating this page

Tokio Hotel ... die armen Hunde · 2006-02-27

Folgende meldung wurde am freitag verbreitet: 140 maedchen kippen beim Tokio Hotel in Freiburg (Breisg.) um. Zuerst denkt man, mensch, die schlingel haben's geschafft, jetz ma so rein von die sexualitaet her. Aber nein, nicht ganz. Die umkippende zielgruppe ist das problem nicht das geschenk. All die umkippenden maedchen haben eine eigenheit gemein. Die quersumme ihres jeweiligen alters ist gleich ihrem alter. Nun, das gefaellt nicht jedem. Stell dir vor du musst auf eine buehne, sagen wir in der stadthalle Freiburg, in der tausende 'quersummealter gleich alter' damen seit einer stunde einen schalldruck von 120 db entwickeln. Eine startende Boeing, nur drei oktaven hoeher. Auweia, zustaende wie beim hauswirtschaftskurs an einer hauptschule in bielefeld ... und das jeden abend. Man macht sich keine vorstellung, was die jungs von Tokio Hotel auf sich nehmen.

Ich persoenlich waer lieber die Strokes. Kleine New Yorker keller klubs bespielen und sich von, bis zum dekoltee (also nicht besonders) zugekoksten, supermodels anhimmeln lassen. Verglichen mit der stadthalle Freiburg voller laendlicher neunjaehriger Boeing imitateusen, klingt das doch irgendwie besser, oder?


  1. — sol    Feb 28, 22:07    #
    noa, ich denk: für den haken klingt natürlich all das mies!
  2. Haken    Feb 28, 22:09    #
    klar! Klingt beides nich gut genug, wissen doch alle …

Commenting is closed for this article.