The following links may help navigating this page
No Feed Found
No Feed Found

Asperger's at Stake · 2010-02-16

Friends and colleagues, cheer up. Being able to pass David Foster Wallace's Grammar Challenge may not constitute a psychic disorder: "The American Psychiatric Association, with its release (...) of proposed revisions to its authoritative Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, is recommending that Asperger's be dropped." ... but careful! They might only drop the name and you'd still need treatment.


  1. cohu    Feb 27, 14:17    #

    Zu mehr als 7 von 10 hats nicht gereicht. Die Assoziation Asperger finde ich aber nicht so naheliegend. Größtenteils geht’s da doch um Intentionalitätsverständnis (Was will der Autor sagen?), und genau damit tun sich autistisch veranlagte Menschen ja eher schwer, dachte ich…
    P.S.: Bist Du David-Foster- Wallace-Fan? Kann mit dem nicht so viel anfangen, schade eigentlich.

  2. Haken    Feb 28, 20:53    #

    …siehste halbwissen. Aber wahrscheinlich auf meiner seite. Ick dachte, so sachen wie “if” statt “whether” benutzen wuerde einem aspie nie passieren… aber wahrscheinlich hast Du rechtund nich icke. Habe mich noch nich genauer mit Aspergers beschaeftigt, weiß nur, dass sie selten bis nie unpraezise formulieren ... sollen.

    Habe noch nuescht von Foster-Wallace gelesen. Kann insofern kein fan sein. Wollte Infinite Jest erst nach Ulysses lesen. Komme aber leider gerade, oder besser seit eineinhalb jahren zu rein jarnuescht. Ullysses liegt weiterhin angeknittert auf dem nachtschrank. Aber zurueck zu Foster-Wallace. Wallaces' Cantor-biografie wuerde ich aber schon gern lesen, wegen des themas. Vielleicht kann ick dit mal dazwischen schieben.

  3. cohu    Mar 3, 08:58    #

    Das ist ja lustig. Ich wusste nicht, dass er über Cantor geschrieben hat. Das sehe ich mir mal an. Ich habe nur “Broom of the System” etwa zur Hälfte gelesen, dann wars mir zu blöd. Ulysses tu ich mir nicht an!

Commenting is closed for this article.