The following links may help navigating this page
No Feed Found
No Feed Found

Haskell in einer Nussschale · 2008-03-23

Hab ja nun von verschiedenen unabhaengigen quellen gehoert, man solle sich doch mal Haskell ansehen. Rein funktional und tanderadei. Haskell-programmierte beispiele machen oft auch wirklich einen sehr eleganten eindruck. Ick nehm also meine ganze arroganz zusammen und kiecke. Oh man, dit is jetz nich so aus'm hut trivial, wenn man, sagen wir mal, ein wenig verbildet ist. Kurz, es wird wohl ohne tutorial nicht gehen. Geb ich also bei google "haskell tutorial deutsch" ein, denn die englischen short intros hab ich schon verstanden ... ohne aber wirklich dahinter zu steigen.

Ich werd es jetzt mit Ralfs Hintzes Haskell Kurs versuchen, denn dorten steht gleich vorn unter "Haskell in einer Nussschale": "C-Programmierer. Vergeßt! Vergeßt am besten alles, was Ihr ueber Programmierung und Programmiersprachen wisst.". Ein gefuehl, was mich auch so langsam beschleicht. Ralfs tutorial sieht rein vom inhaltsverzeichnis ganz vielversprechend aus. Ick halt euch auf'm laufenden.

... of course the gentle introduction at http://www.haskell.org/tutorial/ seems reasonable as well


  1. Antje    Mar 27, 10:40    #

    Elegant, klar, kurz, schön… jaja, vor 13 Jahren musste ich’s mir für meine Diplomarbeit auch selber beibringen (naja, mit Vorkenntnissen in Miranda). Weitere Links und auch ein Vorlesungsskript (mit Musik!) gibt’s aber inzwischen in Bielefeld: http://www.techfak.uni-bielefeld.de/ags/pi/lehre/AuDIWS07/

Commenting is closed for this article.