The following links may help navigating this page
No Feed Found

Borussia Dortmund Sanieren · 2005-02-18

Bei der BVB GmbH & Co KGFaA da kriselts. Die yuppie kicker stehen vor der pleite. Was macht man da? Sanieren! Kosten senken, erloese steigern. Die grossen sanierer der branche setzen ja immer zuerst auf kosten senken, was daran liegt, dass man auf die kosten den direkteren einfluss hat. Man muss ja schnell handeln. Kosten runter also. Aber wie? Personalkosten, genau. Der BVB laeuft den rest der saison nur noch mit sieben feldspielern auf. Hm, koennte klappen, wenn das ziel klassenerhalt mal hintan stellt. Was geht noch? Kosten senken durch automatisierung, vulgo Roboterfussball. Das trifft sich wieder besonders gut, denn in Dortmund gibt es die Dortmund Droids! Joint venture, strategische partnerschaft, merger of equals. Wenn gar nichts hilft, um den volkswirtschaftlich wuenschenswerten zustand herzustellen, muessen die Droids halt eine feindliche uebernahme versuchen, oder? Weiterlesen im netz:


  1. Markus    Feb 18, 15:49    #
    Hehe das ist mal eine gute Idee … dann klappts vielleicht auch noch mit einem uefa-cup-Platz ;)

Commenting is closed for this article.