The following links may help navigating this page
No Feed Found
No Feed Found

Tomcat unter Ubuntu · 2007-04-24

Ick hab ja nun schon so eins zwei ServletContainer eingerichtet. Aber das hier war gut. Bei diesem oberschuelerLinux hier, bei diesem ubuntu, da gibts ja so einen paketmanager . Da denk ich mir "nee, wie praktisch". RatziFatzi den tomcat und jspwiki angeklickt und 'anwenden' gedrueckt. Auahauha, was da rauskommt funzt zuerst mal nicht und zweitens ist sowohl die tomcatinstallation als auch das jspwiki ueber das ganze dateisystem verstreut. Wer hat sich denn das ausgedacht? Sollte das system nicht besser "AuchBongDu" heissen? ... Und dann stehste aber im wald mit so eine installation. Bei tomcat oder jspwiki hilft dir keiner, weil die von den pfaden, von denen du da erzaehlst noch nie gehoert haben, und wenn du bei ubuntu in den irc-chat gehst, da kannst du dich direkt auch zur grossen pause auf den hof einer beliebigen hauptschule in koeln ehrenfeld stellen und da schreien: "Weiss hier einer wo ubuntu-tomcat das catalina.log hinschreibt? Nach $CATALINA_HOME/logs ja wohl nicht." Dass du da keine antwort kriegst in dem chat liegt nicht daran, dass da nicht vielleicht wer waere, der sich auskennt, aber da herrscht so ein gekeife. Alles grosser frust. Drei stunden meines lebens.

Aber jetzt will ich ncht nur meckern. Was die hardwareunterstuetzung angeht, ist das oberschuelerLinux super. Wenn man einen tomcat braucht, ist der weg ihn bei jakarta zu holen und am paketmanager vorbei zu installieren und dann von hand als dienst anzumelden. War in dreissig minuten gemacht.


  1. — Stefan    May 24, 14:10    #
    Tja, der Paketmanager von Ubuntu (Debian) verteilt die Dateien so, wie es unter Linux von allen Programmen gemacht wird…

    Logfiles landen unter /var/log
    Configfiles unter /etc
    usw.
  2. Haken    May 24, 17:35    #
    oooch, ick wusste dit wuerde kommen. Also zuerstmal, ick habe dit ding benutzt und danach ging et nich … bis auf die tomcat willkommensseite war nichts aus der kiste zu holen … und jetzt such mal … und unter /etc liegt ja nicht ein configfile sondern ein eimer voll kram, der voellig anders organisiert ist, wie von jakarta vorgesehen und anders als bei SuSE und anders als bei Solaris und dann ‘wo ist eigentlich das webappsverzeichnis? /var/lib oder /var/shared/lib … solange alles geht ist da ja auch wurscht aber wenn es schief haengt, kannst du nicht in einen tomcat-irc-raum gehen, denn die wissen da nicht wovon du redest. Dokumentationen habe ich auch nicht gefunden. Warum wird ein ubuntuverbogener tomcat nicht mit angepasster dokumentation ausgeliefert?

    Das gleiche gilt mit sicherheit auch fuer apache.
  3. Jan Winkelmann    Oct 31, 02:52    #
    Naja, es gäbe doch noch die Möglichkeit, die *.deb-Datei zu entpacken und nachzuschauen, was für Ordner erstellt werden… naja ich fands aber doch einfacher Version 5.5.9 vom offiziellen Mirror zu Laden und zu installieren :-)

Commenting is closed for this article.